15.01.2012

. . . M A N D E L F E I N . . .


Als Kind mochte ich kein Marzipan. Überhaupt nicht. Doch Geschmäcker ändern sich, manchmal, und nun liebe ich den feinen Mandelgeschmack. Nicht als Marzipanbrot und auch nicht in Unmengen, aber als zarte Creme im dänischen Plunder, als Mousse mit Himbeersauce oder hier, neu entdeckt, als kleine Tartes, von der wunderbaren Donna Hay!


Für sechs genussvolle Augenblicke 135 g Mehl mit 75 g Butter, 1 EL Zucker und einer Prise Salz zum mürben Teig verkneten und eine halbe Stunde kühlen. In der Zeit schon mal den Ofen auf 150 ° stellen und die Füllung aus 90 g Butter, schaumig geschlagen mit 50 g Zucker, nach und nach einem Ei und einem Gelb, 140 g gemahlenen weißen Mandeln und 1 1/2 EL Mehl, vorbereiten. Den Teig in sechs Stücke teilen, kreisförmig dünn ausrollen und wellige Tarteletteförmchen damit auskleiden. Die Creme darauf verteilen, glatt streichen und mit gehobelten Mandeln bestreuen. In 40 Minuten knusprig goldbraun backen ...


... und vielleicht mit Vanilleeis genießen! Ich könnte mir das Ganze auch gut als große Tarte mit vereinzelten Himbeeren oder einer feinen Kaffeenote vorstellen ... mehr Ideen findet ihr diesmal bei Nina und hier in voller Pracht!

PS Und gestern gab es einen tollen Kindergeburtstag mit unserer Werkstatt, diesmal auswärts ... man könnte sagen, wir waren am Nordpol :) Wer mit auf Expedition kommen mag, schaut hier vorbei!

Kommentare:

  1. deine küchlein erinnern mich an meine kindheit. ganz ähnliche gab es immer beim ausflug nach enschede auf dem markt. genießt den sonntag mit sonne, polarerinnerungen und marzipangenuß! liebst susanne

    AntwortenLöschen
  2. im mandelblatt miteinander vereint - zumindest :)

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schön, euch beide Sonntagssüßies heute so im (auch bildlichen) Gleichklang zu lesen. Ganz wunderbar duftig, was du uns kredenzt! Hab einen tollen Sonntag! Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja lecker aus.
    Dein Post paßt gut unserer aktuellen Fotochallenge mit Gewinnspiel.
    Ich würde mich freuen wenn Du mitmachst.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir
    Ilka

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht köstlich aus und wär jetzt genau das Richtige für mich! Ob ich heut noch zu einem Sonntagssüß komme? Weiß nicht, aber das Rezpt wird auf jeden Fall vorgemerkt!!!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Oh, klingt hinreißend…und ich liebte Marzipan…wie alles Süß *lach*…nur darf ich es ja nicht *seufz*…blöde Nussallergie ;O)…
    Ich bin noch unterwegs sozusagen mit meinem Süß…also schriftlich ;o)
    Schönen Sonntag euch!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  7. Ah, Du magst auch Donna Hay! (Habe gerade die "Jahreszeiten" bekommen!) Deine Fotos könnten auch wirklich aus einem ihrer Bücher sein :-) Fein!

    AntwortenLöschen
  8. Mhhh, die sehen wahnsinnig lecker aus und die Form ist auch noch schön anzusehen. Ich liebe Marzipan! Schon immer! Als Marzipanbrot, als - Kartoffeln, in Markonen oder diese leckeren Marzipanstangen vom Konditor. Wunderbar :)

    Kannst du die Bücher von Donna Hay empfehlen?

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Marzipan und deshalb habe ich sofort dein Rezept gepinnt. Danke!

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag Mandeltartes sehr gerne - mochte Marzipan auch schon immer gerne. Die Tartelettes hier sehen sehr lecker aus. Der Blog hier gefällt mir sehr gut, spannende Posts und sehr schönes Fotos.

    AntwortenLöschen
  11. auf etwas kräftiges sollte immer auch wieder etwas zartes folgen und die tartelettförmchen wollten schon lange mal wieder teig sehen:) dankeschön für die optische und kulinarische inspiration. lg, nkiik

    AntwortenLöschen
  12. ich finde, dass klingt sooo lecker! wo gibt es denn diese wunderschönen formen? ich glaube, die brauch ich unbedingt noch.... ;-)
    liebe grüße! *lini*

    AntwortenLöschen
  13. Das kenn ich mit dem Marzipan :) Ist neben Kokosnuß und Kümmel das einzige was ich nicht mag. Dennoch: Deine Küchlein sehen phänomenal aus.

    AntwortenLöschen
  14. Ich liiiiiiebe Marzipan. Und bin mir ziemlich sicher, dass ich die mal nachbacken muss! Die sehen nämlich ganz großartig aus!

    AntwortenLöschen
  15. Danke, dann werde ich mir das Modern Classics mal genauer ansehen. Dass die Bücher alle optisch wirklich toll sind stimmt, aber die Rezepte müssen ja schließlich auch was taugen :). Optisch und auch von den Rezepten her liebe ich auch die Bücher von Leila Lindholm.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  16. Falls Du mal welche übrig hast: ich bin die, die zu nichts kommt und hungrig auf der Couch sitzt...

    AntwortenLöschen
  17. oh katrin,

    ich kann mich heute nicht aufraffen. schick mir doch ganz schnell ein stück deines süß`vorbei.

    bei mir heute deshalb ein etwas anderes süß ;)

    http://annesammenmaerchen.blogspot.com/2012/01/milch-und-zucker.html#comment-form

    liebst, anne.

    AntwortenLöschen
  18. Bei uns gab es diese Woche 'Flourless Chocolate Santa Brownies' http://exexpat.tumblr.com/post/16291537714/sunday-sweet-flourless-chocolate-santa-brownies
    Schoenen Abend noch. Herzliche Gruesse, Jenni

    AntwortenLöschen
  19. Bei uns wars heute eher schokoladig angesagt: http://backtrinchen.blogspot.com/2012/01/bergsteiger.html

    AntwortenLöschen

H E R Z L I C H - W I L L K O M M E N !