11.10.2012

HEJ

kleine Welt. Du bist manchmal so ein absurdes Theater. Und doch, wie könnten wir ohne dich. Darum nun, einfach so, einen guten Morgen dir. Der Tag hat schön begonnen, mit klarem blauem Himmel, frischen 4° und einem Lächeln.

Nun wartet die Arbeit, aber ich versüße sie mir mit einem Blick auf den Teller neben mir: gutes Roggenbrot, Ziegenfrischkäse mit Honig, Berlepsch-Äpfel und ein paar Walnüssen. Dazu Earl Grey.


Eigentlich Reste vom gestrigen Abend. Gemeinsames Backen mit einer wunderbaren Freundin. Knäckebrot-Rezepte im Vergleich :) Solche Dinge machen mich glücklich. Anleitungen für die einfachen Dinge. Grundlegendes selbst herstellen. Am liebsten würde ich noch Roggen anbauen, aber nun, es gibt Grenzen ...





Zur Vorspeise und zum Nachtisch: feine Gespräche, Motivation, zurückgewonnener Glaube an das Gute, jedes Mal ein Stück mehr. Die roten Punkte erinnern mich jeden Tag daran. Wunschpunkte ...

Mein Wunsch für heute? Dass der Tag so gut weiterwandert, für mich, für euch. Mit einem Lächeln bis zum Schluss.


Kommentare:

  1. … für uns fängt er ja denkbar gut an… schön Dich zu lesen! Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Start in den Tag. Die Liebe zum Roggen teile ich mit Dir. Falls du doch anbaust lass mir doch ein Eckchen über! Können wir gemeinsam dreschen. Ich wünsche Dir einen schönen, föhlichen, sonnigen Tag. Wir feiern heute nachmittag Erntedank im Kindergarten. Hoffentlich bei so einem strahlenden Sonnenschein, wie jetzt gerade und vielleicht mit Roggenknäcke. Liebe Grüße, éva

    AntwortenLöschen
  3. Ja!
    Wie schön!
    Ich freu mich!
    Sehr.
    Liebste Grüsse!

    AntwortenLöschen
  4. Schön, von dir zu lesen. Es war viel los, deswegen noch keine Nachricht, bisher. Bald!

    AntwortenLöschen
  5. vorhang auf - die bühne ist dein! und grenzen wirklich nur für roggen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Na, da leuchtet Licht und drückt die Wolken weg...

    Und? Was ist das beste Knäckebrot-Rezept? Du wirst uns doch nicht im Ungewissen lassen?

    AntwortenLöschen
  7. Oh komm', rück raus…das Beste Rezept…ich pflanz hier dann mal den Roggen für dich an….wenn du im Advent kommst ;O)
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  8. Freu mich, wieder von Dir zu lesen. Roggen ist hier leider so rar dass ich manchmal von Brot traeume :)

    AntwortenLöschen
  9. Ihr Lieben – und ich freue mich, euch zu lesen – hier und auf euren Seiten! Danke für so vieles.

    AntwortenLöschen
  10. oh, ihr habt es getan! wie großartig. ich mach schon mal platz auf dem acker und will unbedingt probieren! mit salzbutter und einem klecks quittengelee. schön, hier wieder mehr von dir zu lesen, das tut gut*

    AntwortenLöschen
  11. Das perfekte Brot. Ich habs gefunden. Danke.

    LG, Katja

    AntwortenLöschen

H E R Z L I C H - W I L L K O M M E N !