08.02.2011

H E U T E : R O S M A R I N



Ich liebe Rosmarin! Und Salbei! Und Basilikum! Und überhaupt Kräuter! Aber vor allem Rosmarin, gebacken auf einem Hefefladen ... daran könnte ich mich allein schon sattessen. Und es geht eigentlich so schnell und einfach:


300 g Mehl + 4 EL Olivenöl + 1 Prise Salz + 1/2 Würfel frische Hefe + 150 ml lauwarmes Wasser // zum Teig verarbeiten, eine halbe Stunde gehen lassen, Ofen schön heiß vorheizen // Fladen mit grobem Salz und Rosmarin bestreuen, einen Schuß Olivenöl darüber und so 20 Minuten backen (je nachdem, wie heiß der Ofen ist, einfach mal gucken zwischendurch).

*
I love rosemary and all kind of herbs. This is one of my favorite recipes, a "fast" bread with rosemary – delicious!!

Kommentare:

  1. Hmn, da läuft einem ja glatt das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe Rosmarin genauso. Rosmarin Kartoffeln sind übrigens auch sehr lecker, aber das kennst du bestimmt. Was ist das denn für ein Stein? Ist das solch ein Pizzastein für den Ofen? Hast du übrigens die Schiffchen gesehen. Hab sie letztens mal fotografiert wie versprochen.

    Ganz liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht lecker aus... mmmh!

    Gruss Christine

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe auch Kräuter jeder Art!
    und dein Rezept klingt richtig lecker. muss ich bald mal ausprobieren. DANKE!

    AntwortenLöschen
  4. perfekt! nicht kompliziert und sicher super lecker. so einen fladen mach ich bald, mit salbei schmeckt der doch sicher auch gut, oder? Davon hab ich gerade so viel frischen... lass es dir schmecken!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ich hoffe dein Kleiner quält sich nicht zu sehr. Auf das die Zähnchen bald sind!

    AntwortenLöschen
  6. liebe listerin: fantastischer fladen! ja, was ist das für ein schöner stein? danke für deine anregungen :) wie schön, dass die virtuellen netzweberinnen so gerne auf papier kritzeln - sehr sympathisch :) nacht, eine gute.

    AntwortenLöschen
  7. Hm, sieht das so lecker aus, wie es ist? Wasser läuft im Mund zusammen...

    AntwortenLöschen
  8. ja, der stein ist extra fürs pizzabacken (denn bei uns ist freitag = jamies-super-knusper-dünne-beste-leckerste-yamie-pizzatag!!!) ... ich weiß nicht mehr genau, wo wir den gekauft haben und wie teuer der war, aber es dürfte so in diese richtung gehen:

    http://www.amazon.de/Pizza-Backplatte-Pizzaplatte/dp/B0039S44TI/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1297199245&sr=8-2

    kann ich nur empfehlen, wenn man des öfteren pizza, solche fladen oder brot backt. den teig kann man natürlich auch mit allem anderen "anreichern" (andere kräuter, schafskäse, oliven, getrocknete tomaten, parmesan ...). schmeckt immer gut und am besten direkt frisch, noch warm.

    AntwortenLöschen
  9. jetzt hab ich mich sofort auf die suche gemacht ;) steht da wolfshöhe drauf? deiner sieht irgendwie besonders schön aus - so einen möchte ich!

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmmmh, sieht köstlich aus!
    Welches Rezept mich noch interessieren würde: die Zitronencreme nach Uromas Rezept :-)

    LG
    Stephie

    AntwortenLöschen
  11. Mmmmh, das sieht lecker aus. Wir haben hier einen riesigen Rosmarin-Busch vor der Türe - da wäre das ja mal eine tolle Idee!!

    Liebe Grüße,
    Eva

    PS: Was ist denn der Vorteil von so einem Stein (gegenüber Backblech und co)?

    AntwortenLöschen
  12. oh, was für eine tolle idee! das werde ich gleich diese woche ausprobieren! auf sowas wäre ich gar nicht gekommen. vielen dank!
    liebe grüße, nora!
    ps. das werde ich am freitag in meine links zum wochenende aufnehmen!

    AntwortenLöschen
  13. Mhm, sieht lecker aus, hört sich lecker an und schmeckt bestimmt gut! Habe ich mir gemerkt und werde ich nachbacken. LG ;-D

    AntwortenLöschen

H E R Z L I C H - W I L L K O M M E N !