09.10.2011

. . . A P F E L L I E B E . . .



Heute wird ganz viel Apfelliebe serviert UND verpackt. Fangen wir mit dem zweiten Teil an: Ich muss noch ein kleines Geburtstagsgeschenk verschicken ... nun, der Geburtstag liegt schon so vier Monate zurück (nicht, dass hier ein falscher Eindruck entsteht – eigentlich bin ich pünktlich mit solchen Dingen! Ich schiebe mal Sommerferien und Kram im Kopf vor, aber eine Entschuldigung ist das nicht)! Jedenfalls wollte ich dafür Äpfel stempeln und mit meinem neuen Lieblingswerkzeug, dem Kreisstanzer, eine kleine Girlande basteln ...



... und das passte herrlich zum ersten Teil, denn heute gibt es passenderweise auch Apfel zum Süß! Und mit Liebe hat das auch zu tun, da Susannes Blog, von dem das Rezept stammt, in der letzten Zeit zu einem meiner Lieblingsblogs geworden ist. So hat sie mir quasi auch neuen Mut zum geliebten Apfelstrudel gemacht ...


Apfelstrudel ist so ein Rezept, dass ich immer nach hinten geschoben habe. Strudel überhaupt. Es gab bisher einen Versuch, nach einem absolut leckeren und gelingsicheren Rezept (so die Aussage derjenigen, bei der dieser Strudel offensichtlich immer lecker und gelingsicher ist ...) – nun, bei mir war er eine Katastrophe. Matschiger Teig, zerissen beim vom Blech nehmen, keine guten Vorzeichen für einen zweiten Versuch!


Aber nun kann ich sagen: Ich kann Strudel backen! Der Teig war einfach und tatsächlich gelingsicher, der Strudel saftig und doch kompakt, und dazu Vanillesauce ... hmmmm!


Dafür einen halben Liter Milch mit einer Vanillestange (Mark auskratzen), zwei Eigelb, drei Esslöffeln Zucker und einem Teelöffel Stärke verrühren und erhitzen, aber nicht kochen (sonst gerinnt das Ei). Dabei immer mal wieder mit dem Schneebesen verquirlen. Dauert vielleicht zehn Minuten, alles in allem! 

Für alle, die lieber zum Tütchen greifen: Selbermachen geht wirklich schnell und schmeckt IMMER tausend Mal besser als Fertiges! Ausprobieren!!


Die Kuchenplatte heißt übrigens Berlin und das passt auch wieder so schön, weil da die Apfelpost hingeht ... hach, ich mag es, wenn alles so aufgeht :)

Und jetzt hoffe ich, es schmeckt auch bei euch gerade vanillig, apfelig, sahnig oder wie auch immer fein! Ich schau gleich mal bei Julie vorbei und wünsche euch einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Ich habe einmal versucht Strudel selbst zu machen, ein totaler Reinfall :/! Aber deiner sieht köstlich aus!!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super lecker und gelungen aus!!!
    Ich habe passend zu dem Apfel Thema total niedliche rote Apfelknöpfe. Hab die letztens an eine schwarze Strickjacke genäht, was mir auch super gefällt. Von daher kann ich die Apfelliebe aus kulinarischer und kreativer Sicht gut verstehen!:)
    Einen schönen Sonntag noch

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmh! Da kommt tatsächlich ein bißchen Neid auf! Sowohl auf die Kuchenplatte als auch auf den Apfelstrudel! Das sieht so köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  4. ah, oh, uh. bewundernswert mal wieder, was du alles auf den tisch bringst und schaffst und machst und so. weißte ja. toll! und liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Apfelstrudel! Den bekomm ich immer bei meiner Oma :)
    Das Geschenk gefällt mir auch sehr gut, da wird sich das Geburtstagskind sicher freuen!

    Liebe Grüße,
    Janneke

    AntwortenLöschen
  6. katrin, schickst du mir ein stück von deinem strudel? er sieht köstlich aus.
    und deine girlande ist ebenfalls feinster augenschmaus. sag, woher hast du die wunderbaren typo-stempel? die schrift gefällt mir so gut (auch deinen header hast du damit gestempelt, oder?).

    liebst, anne.

    AntwortenLöschen
  7. Da ist sie wieder, die tolle rot-weiße Kordel. Ich habe sie mir immer noch nicht geleistet. ;-)

    Toll sieht Dein Strudel aus und ich bin überzeugt davon, dass er oberlecker war. Da hätte ich auch gern Platz genommen.

    Stanzen sind was tolles und die Äpfelchen sind wirklich schön - der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da. :-))

    Ich schicke Dir liebe Grüße und wünsche noch einen schönen Rest-Sonntag,

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein Strudel ;o) mit lecker selbstgemachter Vanillensauce ... ach ja wie gerne hätte Ich jetzt ein Stück davon .

    Lg Kerstin die weiter schmachtet ;o)

    AntwortenLöschen
  9. ich habe heute ordentlich an dich gedacht - hätte dir gerne beim ziehen und rollen zugeschaut. so hatte ich beim bewundern deiner bilder echte gänsehaut. mein strudel bei euch auf dem tisch, und sooo schön fotografiert. bin stolz auf uns. ich war heute nachmittag auch ganz apfelverliebt - apfelfest mit musik, heuschlachten und mobiler apfelpresse. danke für deine herzhüpfenden worte!!!

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht wirklich fantastisch aus - zudem mag ich Deine Art zu fotografieren sehr :-)! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. oh wie schön! alles! herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  12. der sieht aber wirklich gelungen aus!!! stempel und girlande sind auch so schön!

    bin nur zum schauen unterwegs. bei uns gibt's heute nix süsses, sondern die nächste woche über visuelles zu geniessen ;-)

    liebe grüsse!

    AntwortenLöschen
  13. haha, ich habe mir vor kurzem auch kreisstanzer in verschiedenen größen zugelegt, und fahre voll drauf ab, alles rund auszustanzen. eine bunte girlande steht auch auf dem plan, für noas ersten geburtstag...

    AntwortenLöschen
  14. hallo. hübsch ist es hier. gerade habe ichs entdeckt und sicherlich komme ich nun öfter mal. habe auch gerade ca. 50 kilo äpfel aus dem garten meiner oma in BERLIN geschleppt und werde dank dieser inspiartion hier bald eine apfelstrudel-bäckerei einrichten.

    AntwortenLöschen
  15. oh, du hast dich an den strudel gewagt? ich bin stolz auf dich :) ich hab mich noch nicht getraut. ich hab hier noch so ein herrliches aprikosen-strudel-rezept. nur leider waren die frischen aprikosen wieder so schnell weg. also im nächsten sommer dann! kommt gut in die neue woche, du fleißige!

    AntwortenLöschen
  16. Die Girlande ist der Hit!! Ich liebe das Apfel-Motiv schon immer. Und gestempelt ist es unschlagbar!

    Ein großes Hurra für Deinen Aufruf, Vanillesauce selbst zuzubereiten. Ich bin ganz Deiner Meinung: ist total einfach und sooooo lecker. Bei uns gibt es für das kleien Mädchen oft Apfelmus und Vaniellesauce. Beides selbstgemacht. Kann Süßes gesünder sein?

    Liebste Grüße und meine Hochachtung, dass Dir der Strudel gelungen ist, Sindy

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe mich auch noch nie an Apfelstrudel getraut, aber deiner sieht perfekt aus. Jetzt muss ich das wohl auch bald mal ausprobieren. Und die Platte und all die anderen Fotos toll!!!!!!
    Du hast uns promt erwischt, wir haben nämlich gerade 2 Packungen Vanillesauce gekauft, für Germknödel, jetzt werde ich die Sauce wohl selber machen müssen :-)
    Ach, du kennst noch mehr Leute in Berlin, dann wirds doch tatsächlich Zeit bald mal her zu kommen :-)))
    Apfelliebe ist ein wunderschönes Wort und ich liebe deine Stempelschrift, aber das weißt du ja.
    Kürbiskuchen: http://www.lecker.de/rezept/918452/Kuerbiskuchen-mit-Walnuessen.html
    habs mit Dinkelmehl und nur 180g Zucker gebacken, war trotzdem sehr süß.

    AntwortenLöschen
  18. Der ist wirklich gelingsicher. Heute haben wir ihn ausprobiert. Und alles ist gut gegangen. Die Schwiegereltern waren auch begeistert ;.)

    Danke auch für's Vanillesaucenrezept. Es war lecker! :.D

    AntwortenLöschen

H E R Z L I C H - W I L L K O M M E N !