18.10.2012

HERBSTFENSTER

Ich muss gestehen, am liebsten würde ich das Kinderzimmerfenster allein bemalen. Es macht schon Spaß und mein Grafikerherz blutet, wenn liebevolle Details einer großflächig aufgetragenen Matsche weichen müssen. Aber das ist natürlich Quatsch und diesmal hat es gemeinsam mit ein wenig Anleitung sehr gut geklappt und alle waren glücklich mit dem Ergebnis. Herbst draußen und drinnen, authentisch mit Regentropfen an der Scheibe. Bis zum Advent darf es so bleiben.




Kommentare:

  1. so geht es mir auch oft. aber das fenster ist doch wirklich gelungen!

    AntwortenLöschen
  2. wie schön, ich wusste garnicht, dass fensterfarbenbilder so toll aussehen können! nach matsche siehts eher weniger aus, aber meinen zweijährigen würde ich glaube ich auch noch nicht mitmachen lassen ... schöne grüße!

    AntwortenLöschen
  3. das sieht so schön aus! komm vorbei, hier warten leere fenster :)

    AntwortenLöschen
  4. wunderschön! (und der Osterhase wurde vorsorglicherweise auch nicht vergessen… falls Nikolaus, Christkind oder Weihnachtsmann ein Problem haben sollten… sehr gescheit!)

    AntwortenLöschen
  5. es ist SO SCHÖN dich wieder öfter lesen zu können! und gleich nochmal mit sowas.
    ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht so toll aus, war jetzt so langenicht auf deiner Seite und mußte mich erstmal rückwärts durchlesen! Ich seh nicht, was der grauen Matsche weichen mußte, aber ich kenne das Problem, mein 5jähriger weiß auch immer ganz genau, was er will, da darf ich leider nicht mehr mitmachen. Trotzdem bastel und mal ich immer wieder gerne mit meinen beiden, aber das Mitspracherecht habe ich eindeutig verloren. eine schöne Herbstzeit noch!

    AntwortenLöschen

H E R Z L I C H - W I L L K O M M E N !