16.10.2012

ROSEBRAUN

Das wäre schon eher etwas für mein Farbklima: Naturtöne, dunkles Braun, Blaugrau ... und dazu ein zartes Rose. Ich konnte nicht widerstehen, die gepunktete Brücke zu schlagen ... es erinnerte mich in diesem Fall an ein kleines Aquarell von Joseph Beuys – leider im Netz schon oft gesucht und nie gefunden – das ich einmal im kleinen Kunstmuseum Haus Lange Haus Esters in Krefeld gesehen habe.

Soweit ich mich erinnere, heißt es auch "Rosen" und zeigt verschiedene Farben, die an frische, zarte, auch verwelkte, trockene Rosen erinnern und ich fand es wundervoll. So etwas beeindruckt mich nachhaltiger als jede große Installation.




Die Idee des Farbschemas in Bildern hat Julie auf ihrem feinen Blog immer wieder aufgegriffen, hier zu bewundern!

Kommentare:

  1. Sehr schön, Dein Sträußchen. Aber bunt ist es doch irgendwie...
    Schöne Idee mit den Punkten!
    Liebe Gürße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das stimmt, schon einige farben ... ich glaube, bunt fängt für mich da an, wo kontraste und (ruhig gewollte) disharmonien auftauchen. das oben ist für mich immer noch ein ineinanderfließen ...

      Löschen
  2. Meinst du vielleicht dieses Bild?

    http://www.artnet.de/magazine/vorbericht-46-art-cologne/images/4/

    LG Hella :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tatsächlich! DANKE! unglaublich, so oft gesucht und nun, dank dir, gefunden! glücklich!!

      Löschen
  3. Das ist ein wunderbares Farbschema mit schönen Bildern.

    AntwortenLöschen
  4. Klasse! Diese Farben gefallen mit ebenfalls seeeehr gut!

    AntwortenLöschen
  5. welch ein gelungener Übergang! liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen

H E R Z L I C H - W I L L K O M M E N !