30.01.2011

P A P I E R S C H I F F C H E N

Endlich mal wieder etwas aus der PapierWolleStoff-Kategorie ... Ich hatte ja schon vermerkt, dass mich das Petit-Bateau-Schiffchen auf eine Idee gebracht hat. Und das ich mit diesem Papier noch etwas Schönes machen wollte (außer Tütchen natürlich).



Eine Freundin hat mir für den Knirps ein Mobile gebastelt mit kleinen Papierlibellen (eine wunderschöne Idee, die viel Freude bereitet hat – und die Libellen machen auch nur eine Pause, bis sie wieder angeflogen kommen ... :).


Jetzt habe ich kleine Papierschiffchen gefaltet und daraus ein Mobile gemacht ... sehr einfach, ich weiß, aber ich mag den Gedanken, dass die kleinen Boote durch die Luft schaukeln und einen in schöne Träume geleiten (hängen sie doch in Bettsichtweite) ... und ich finde, aus dem Papier sieht auch so etwas Simples fein aus!







*
A papership-mobile ... floating through the air, for happy dreams :)

Kommentare:

  1. sehr, sehr hübsch. oft sind es ja die einfachen sachen ...

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön dein Mobile!!!! Manchmal sind die einachsten Dinge die Schönsten.

    Meine beiden Lampen sind leider nicht von Kaiser Idell. Die Schwarze sieht ihnen auch zum verwechseln ähnlich, ist aber eine Beamtenlampe, die der Modernisierung zum Opfer fiel. Meine Mutter hat sie als Studentin auf einem Flohmarkt des Linzer Finanzamtes erstanden. Auf der Unterseite ist noch immer eine Plakette die besagt das diese Lampe Eigentum des Landes Oberösterreich sei.
    Schönen Sonntag noch und viel Erfolg bei deiner Suche nach einer Kaiser Idell, ich drück dir (und mir) die Daumen, dass auf Ebay mal eine günstig zu ersteigern ist.
    LG
    Stephie

    AntwortenLöschen
  3. Wunder, wunder, wunderhübsch ist das Mobile geworden... darunter würde ich mich auch sehr gerne in den Schlaf begleiten lassen! ;-)

    Liebste Grüße und eine schöne Feier!
    Birte

    AntwortenLöschen
  4. Richtig schön, ich hatte vor einer Weile eine ähnliche Idee. Habe dir doch von meiner Freundin erzählt, die gerade einen Jungen bekommen hat und das Zimmer so mit Booten und Meeresdingen bemalt hat... ich habe ihr auch Papierschiffchen gefaltet so wie du und habe quasi daraus eine Girlande gebastelt. Die kam total gut an ... muss mal ein Foto machen, wenn ich das nächste Mal da bin.
    Georg und Pauline sind schon wieder krank und das Richtig ... wenn ich dann mal wieder zum Arbeiten komme und noch 5 Minuten frei hab ... schreib ich dir ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Da gibt es wohl ene Seelenverwandtschaft zwischen uns.;)

    Diese Papierarbeit ist einfach hinreißend. Wirklich wunderschön!

    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Das Mobile ist einfach klasse! Einfach hin oder her, es sieht gut aus. Punkt ;-)!!!

    AntwortenLöschen
  7. ha, tolle Schiffe, mir fällt dazu ja immer die Geschichte vom Sturm ein, wo vom Papierschiff nur das T-Shirt vom Kapitän übrig bleibt ;o) Kennst du sicher ?!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  8. schöne Boote und tolles Papier!!!

    AntwortenLöschen
  9. Sind die aber süss, ganz toll!
    Viele liebe Grüsse vom anderen Ende der Welt
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. was für eine tolle idee! so einfach und doch soooo extrem schön. das libellen-mobile ist auch einfach nur toll. ich sollt auch mal wieder ein mobile basteln. meines ist kaputt gegangen!

    AntwortenLöschen
  11. Sieht so schön aus! Woher sind denn die Holz-Dinsgadbumstis?
    Liebe Grüße (noch aus Hamburg),
    Juli

    AntwortenLöschen
  12. DANKE, mit soviel liebem Zuspruch hatte ich gar nicht gerechnet! Ihr seid lieb!

    AntwortenLöschen
  13. oh was für ein hübscher blog, tolle bilder und sehr inspirierend, hier bleib ich dann mal :) vlg von lü

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Idee und schön graziös, gefällt mir sehr.

    Gruss Christine

    AntwortenLöschen

H E R Z L I C H - W I L L K O M M E N !